Pflege des Tischfussballtisches

Der Kicker gilt als robust und haltbar und ist dafür konzipiert, kleinere Ungeschicktheiten und Stösse im Alltag einzustecken. Dennoch soll der Kickertisch gepflegt und regelmässig gewartet werden!

Die erste Regel, die es bei der richtigen Wartung des Tischfussballtisches zu beachten gilt, lautet: Behandle ihn ordentlich! Rütteln, Schläge und sonstige Gesten aus Wut oder Ärger sind zu vermeiden, denn sie führen zu einer Verbiegung und damit zu einem schlechteren Drehverhalten der Stangen. Sind die Stangen verbogen, wird das Bewegen der Figuren schwieriger und das Wiederherstellen der Ursprungsposition wird verhindert.

Rauche nicht beim Kickern und stelle dein Trinkglas zur Seite. Der Belag verträgt weder Wasser noch Asche …

Beachtest du diese Hinweise, hast du schon die halbe Miete. Für die regelmässige Pflege deines Kickers findest du hier eine Liste mit ein paar einfachen Tricks und Tipps.

Pflege der Stangen und der Griffe

Die wichtigsten Teile des Tischfussballs sind ohne Frage die Stangen. Diese müssen unbedingt richtig geschmiert sein, damit sie gut gleiten und ein flüssiges und angenehmes Spielen ermöglichen. Das Schmieren ist ganz einfach: Bringe mit einem Ölkännchen etwas Öl entlang der Innenseite der Stange auf. Nimm einen Lappen zur Hilfe, um Spritzer auf dem Spielfeldbelag zu verhindern. Nach dem Auftragen des Öls musst du die Stangen hin- und herdrehen, um das Öl zu verteilen.

Ist eine Stange verbogen, hilft das Ölen auch nicht weiter. Du kannst die Stange ausbauen und versuchen, sie wieder auszurichten, doch das ist nicht einfach und erfordert das richtige Werkzeug. Das Einfachste ist, die Stange auszutauschen.

Achte darauf, dass die Schrauben und Muttern der Griffe und Stangen richtig angezogen sind. Das Anziehen sollte besser mit einem Schraubenschlüssel als mit der Hand erfolgen. Bei der jährlichen technischen Kontrolle sollten auch alle anderen Schrauben auf festen Sitz überprüft werden: die Schrauben der Figuren, der Seitenwände und der Beine des Kickers.

Vergewissere dich, dass der Kicker immer gerade steht. Lege den Ball in die Mitte des Spielfeldes, dann siehst du, ob der Tisch gerade steht! Ist der Boden, auf dem der Tischfussballtisch steht, uneben, lege die entsprechenden Keile unter die Füsse.

Reinigung des Spielfeldbelags

Für die Reinigung des Spielfeldbelags eignet sich am besten der Staubsauger. Bestücke den Staubsauger mit einer Bürste (um den Belag nicht zu zerkratzen) und entferne alle Verunreinigungen, den Staub u. Ä., was die Bahn des Balls ablenken könnten. Hinterlassen die Bälle Spuren auf dem Spielbelag, versuche diese mit einem Radiergummi zu entfernen. Sollte sich trotz unserer Ratschläge der Inhalt eines Trinkglases über den Tischfussballtisch ergiessen und das Spielfeld klebrig machen, nimm sofort ein Tuch und Reinigungsbenzin und betupfe damit vorsichtig die Flecken. Aber Achtung: Gib nur ein paar Tropfen auf das Tuch! Ist der Spielbelag zu stark beschädigt, kann er nur noch ausgewechselt werden.

Denke auch daran, den Kickertisch mit einer Plane oder Hülle abzudecken, wenn er nicht in Gebrauch ist, damit der Staub nicht auf den geschmierten Bereichen haften bleibt.

Die Pflege des Tischfussballtisches ist nunmehr ein Kinderspiel. Befolgst du diese Ratschläge, wirst du noch viele Jahre lang damit spielen können!